Support / FAQ

Vielen Dank, dass Sie sich für ein Tepro Produkt entschieden haben. Da uns die Zufriedenheit unserer Kunden sehr wichtig ist, finden Sie hier einige Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ). Sollte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden oder haben Sie eine Reklamation, so wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Fachhändler, der Ihnen gerne weiterhilft.
Irrtümer vorbehalten. Änderungen, die der techn. Weiterentwicklung dienen, behalten wir uns vor.

Reparaturauftrag
Sollten Sie wider Erwarten eine Reklamation bei Ihrem Grill haben oder eine Reparatur benötigen, laden Sie sich bitte hier unseren Reparaturauftrag herunter, füllen ihn aus und senden ihn vorab an unsere Serviceabteilung. Dies erleichtert uns die Zuordnung und emöglicht eine schnelle Bearbeitung. REPARATURAUFTRAG – DOWNLOAD



Der Erwerb von Ersatzteilen ist hier Vorort nicht möglich.
Bitte wenden sie sich an ihren Händler oder schauen Sie in den
ebay-Shop.


Pflegetipps

WICHTIGE INFORMATION

Einen verschmutzten Rost reinigen Sie am einfachsten so: füllen Sie einen Eimer oder eine passende Plastiktüte mit Wasser und lassen Sie den Rost über Nacht einweichen. So löst sich der Schmutz fast von selbst.

Um die Höchstlebensdauer Ihrer Grillgeräte zu sichern, müssen sie sauber, trocken und bei Nichtbenutzung abgedeckt gehalten werden. Eine Vinylabdeckung sorgt für viele Jahre störungsfreien Betrieb.

Reinigen Sie das ganze Gerät mindestens zweimal im Jahr gründlich, um es in guter Betriebsbereitschaft zu halten.

Wenn der Grill für längere Zeit gelagert werden muss, sollten die Roste großzügig mit Speiseöl beschichtet, in Wachspapier eingewickelt und an einem trockenen Platz aufbewahrt werden.

Reinigung unserer Edelstahl-Gasgrills: VOR DER ERSTEN BENUTZUNG.

Grilloberflächen und Deckel pflegen
WICHTIGE INFORMATION
Pflege und Schutz der rostfreien Edelstahl-Oberflächen

Ihr Grill wurde mit Komponenten aus Edelstahl hergestellt. Alle Edelstahl Qualitäten erfordern einen gewissen Aufwand an Schutz und Pflege, um deren Erscheinungsbild zu erhalten. Edelstahl ist entgegen allgemeiner Ansicht nicht hundertprozentig sicher vor Flugrost und Korrosion und ist somit nicht wartungsfrei. Selbst die hochwertigsten Edelstahlqualitäten erfordern eine regelmäßige Reinigung mit frischem Wasser, um Oxidation und Korrosion zu vermeiden.
Moderne Ästhetik erfordert, dass Ihr Grill mit Edelstahlkomponenten und gebürstetem Finish ausgestattet ist. Dieses gebürstete Finish wird dadurch erreicht, dass Edelstahlbleche durch einen Prozess laufen, bei dem der Spiegelglanz des Stahls entfernt wird und somit die Bleche im gebürsteten Zustand die Prozessanlage verlassen. Gebürsteter Edelstahl erfordert regelmäßige Reinigung und Pflege, um das Erscheinungsbild zu erhalten. Ohne angemessene Pflege ist es unausweichlich, dass nach gewisser Zeit Rost- oder Korrosionserscheinungen am Stahl auftreten.

Edelstahl ist kein wartungsfreies Material. Sauberkeit undEdelstahl sind eng miteinander verbunden. Nach dem Zusammenbau des Grills, wird empfohlen, dass der Nutzer einen dünnen Film von Olivenöl mit einem sauberen Tuch auf allen zugänglichen Flächen mit Edelstahl aufträgt.
Das Olivenöl sollte danach einpoliert und anschließend mit einem anderen sauberen Tuch zu einem nicht-öligen Finish abgewischt werden. Diese Vorgehensweise dient dazu, das Material vor Schmutz und anderen aggressiven Schadstoffen zu schützen, indem ein temporärer lebensmittelsicherer Schutzschild aufgetragen wird.
Der Film aus Olivenöl dient auch dazu, ein späteres Polieren, sowie die Entfernung von Fingerabdrücken und Ähnlichem zu vereinfachen. Wiederholen Sie diesen Vorgang von Zeit zu Zeit, wenn Sie Ihren Grill reinigen.

Sie haben eventuell eine Schutzhaube für Ihren Grill erworben. Um Ihre Investition zu schützen, wird empfohlen, dass immer eine Grill-Schutzhaube verwendet wird, wenn der Grill nicht in Betrieb ist. Achten Sie jedoch darauf, dass die Schutzhaube nur aufgesetzt wird, wenn der Grill abgekühlt, sauber und trocken ist. Die Verwendung einer Schutzhaube kann durchaus erforderlich sein. Vorsicht! Eine Schutzhaube, die auf einen warmen, nassen oder unsauberen Grill gesetzt wird, kann zu starker Korrosion führen.
Aus diesem Grund sollte der Grill immer abgekühlt, von Oberflächenschmutz gereinigt und gründlich getrocknet sein, bevor die Schutzhaube aufgesetzt wird. Dies ist insbesondere wichtig, bevor der Grill für einen längeren Zeitraum nicht benutzt und z. B. über Winter eingelagert wird. Um die Qualität des Edelstahlgrills für einen langen Zeitraum zu erhalten, sollte der Eigentümer darauf achten, diese Pflege- und Wartungshinweise genau zu befolgen.
Achten Sie sorgfältig auf Ihre Investition und sie wird Ihnen jahrelang gute Dienste erweisen.

Entfernen Sie lose Ablagerungen mit einem nassen Schwamm. Vermeiden Sie, die Oberfläche durch Trockenwischen zu zerkratzen. Verwenden Sie dann ein weiches, sauberes Tuch und ein mildes Reinigungsmittel und warmes Wasser. Sie können auch handelsübliche Reinigungs- und Pflegemittel für Edelstahl verwenden.

Nach der Reinigung immer mit frischem Wasser ausspülen, um verbleibendes Reinigungsmittel zu entfernen. Mit einem weichen, sauberen Tuch abtrocknen.

Verwenden Sie keine starken oder schleifenden Lösungsmittel oder Scheuerpads, da diese permanente Markierungen auf den Oberflächen hinterlassen.

Verwenden Sie keine Farblösemittel oder Verdünner, um Flecken von der Oberfläche zu entfernen, da diese gesundheitsschädlich sind und nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommen dürfen. Außerdem können damit versehentlich die Beschriftungen auf dem Frontpanel entfernt werden.

Halten Sie die Grillroste und die Flammschutzplatten sauber. Eine Beschichtung mit Speiseöl nach jedem Gebrauch hilft, Rost auf der Oberfläche zu vermindern und die Lebensdauer dieser Teile des Grills zu verlängern.

Überprüfen Sie die Flammenöffnung, die Luftöffnung und das Venturirohr an jedem Brenner regelmäßig auf Verschmutzung und Insektennester (z. B. Wespen, Ameisen oder Spinnen). Nester sind gefährlich und müssen gründlich beseitigt werden.

Wenn Sie das Grillgerät nach dem Grillen noch ca. 10 Minuten auf großer Flamme weiterbrennen lassen, hilft dies, den Reinigungsaufwand zu verringern, indem überschüssiges Fett und Grillrückstände abbrennen.

Einige Nahrungsmittel erzeugen brennbare Fette und Säfte. Eine regelmäßige Reinigung ist daher wichtig. Zur Vereinfachung der Reinigung sollten Sie die Fettauffangwanne immer mit Aluminiumfolie auslegen und diese regelmäßig austauschen.

Nutzungstipps

Gesund grillen – wie geht das?

Lassen Sie kein Fett, Marinade oder Fleischsaft in die Glut tropfen. Das verhindern Sie, indem Sie das Grillgut in Alufolie einwickeln oder in Aluschalen legen. Noch besser: Positionieren Sie die Glut seitlich – dann kann das Fett nicht hineintropfen und krebserregendes Kondensat auf dem Grillgut hinterlassen.

Kalorienarm und nicht krebserregend sind gegrillte Fischfilets, ganze Forellen, Gemüse oder Obst (in Alufolie eingepackt). Und: Wissenschaftliche Studien belegen, dass Senf, Thymian, Rosmarin, Salbei oder Oregano die Aufnahme der gefährlichen Kohlenwasserstoffe vermeiden helfen. Sie enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, die die Kohlenwasserstoffe binden. Diese scheidet der Körper dann aus und sie richten keinen Schaden an.

Benutzen Sie Holzkohlegrills grundsätzlich nicht in Wohnräumen, Gartenhütten, Garagen oder ähnlichen Räumen. Auch wenn Fenster und Türen geöffnet sind entstehen lebensgefährliche Kohlenmonoxide, die unbemerkt zu Vergiftungen führen!
Wie stapelt man die Holzkohle richtig?
Man sollte den Grill in 3 Bereiche einteilen: In der heißen Fleisch-Zone ist die Kohleschicht 10 bis 15 cm hoch und in der nicht so heißen Wurst-Zone 5 bis 8 cm hoch. In die Mitte sollte keine Glut, sondern eine mit Dunkelbier oder Rotwein gefüllte Alu-Schale gelegt werden. Darüber kann das Fleisch fertig garen, nachdem es angebräunt ist. Das verhindert auch, dass Gifte in die Glut tropfen.

Welche Anzünder sind besonders gut?

Gut ist alles, wo „Holzkohleanzünder” draufsteht. Also Holzspäne, Holzwolle mit Wachs, Flüssiganzünder und Gels. Absolut ungeeignet und gefährlich sind Ölofenanzünder, Spiritus und Benzin.

Woran erkenne ich, ob die Glut grillbereit ist?

Generell wird die Glut nach 20 bis 25 Minuten weiß, dann kann es losgehen.

Wie teste ich, ob die richtige Grilltemperatur erreicht ist?

Die Hitze sollte nur 5 cm über dem Gitter spürbar sein. Tipp: Wenn man seine Finger vorsichtig auf diese Höhe hält und bis drei zählen kann, ist die Temperatur gut. Wenn man bis 15 zählen kann, ist es zu kalt.

Wie reguliere ich die Hitze?

Bei zu großer Hitze einfach das Gitter höher stellen. Falls der Grill zu kalt ist, mehr Luft zuführen. Sollte die Kohle brennen, können Sie die Flammen mit einer Blumenwasserspritze löschen./wpspoiler]

Wie viel Essen soll ich für einen Grillabend kaufen?

Die Erfahrung zeigt: Pro Person reichen etwa 600 bis 700 Gramm Lebensmittel. Dann sind alle glücklich.

Wie lange müssen Fleisch, Würstchen und Kartoffeln auf dem Grill bleiben?

Die Faustregeln lauten: Pro Zentimeter Fleischdicke 5 bis 6 Minuten einplanen. Pro Zentimeter Wurstdicke 8 Minuten. Thüringer-Würstchen brauchen zum Beispiel 12 Minuten. Heiße vorgekochte Ofenkartoffeln 5 Minuten in die Glut legen, kalte 40 Minuten auf das Gitter.

Das gehört nicht auf den Grill!

Gepökeltes Fleisch wie Kasseler, Schinkenspeck, Fleischwurst, Bockwurst und Wiener. Bei diesen Lebensmitteln können bei großer Hitze Nitrosamine entstehen. Diese sind krebserregend.

Wie reduziere ich die Rauchbildung?

Der Rauch entsteht, wenn das Fett in die Glut tropft. Daher ist es empfehlenswert das Grillgut auf Alu-Grillschalen zu grillen. Dadurch verlängert sich die Grillzeit etwas. Besonders empfehlenswert sind die Alu-Schalen für Fisch, Obst und Gemüse sowie Pute oder anderes Geflügel.

Anmerkung
Unsere Gas-Grillgeräte wurden so entworfen und genehmigt, dass nicht mehr als 50% der Grillfläche mit Grillschalen oder ähnlichem bedeckt werden dürfen, da es sonst zu Überhitzungen und Beschädigungen kommen kann.

Wie reinige ich die Grillroste richtig?

Feuchtes Zeitungspapier

Um den Grill später leichter reinigen zu können, wickelt man ihn einfach nach dem Abkühlen in feuchtes Zeitungspapier ein. Nach einigen Stunden Einwirkzeit sind die Verkrustungen soweit aufgeweicht, dass man sie mit einem Schwamm und Spülmittel entfernen gut kann.

Ins nasse Gras legen

Wer einen Rasen besitzt, braucht den verschmutzten Grillrost nur über Nacht ins nasse Gras zu legen. Tau und Feuchtigkeit weichen die Verkrustungen auf, sodass sie am nächsten Tag leicht entfernt werden können.

Mit zerknüllter Alufolie abreiben

Ob von Grillkartoffeln oder als Abdeckung für den Salat: Beim Grillen fällt oft Alufolie an. Wenn Sie die Alufolienreste zusammenknüllen, lassen sich damit die festgebrannten Fleisch- und Fettreste vom Grillrost abreiben.

Mit Asche einreiben

Wer Holzkohle verwendet, kann die Asche anschließend zum Reinigen verwenden. Allerdings sollte man bei dieser Methode besser Handschuhe tragen. Tunken Sie einen alten feuchten Lappen in etwas feine Asche aus dem Grill und reiben Sie damit den Grill ab. Der Aschebrei schmirgelt die Verkrustungen weg und wirkt dabei noch wie eine Seife. Anschließend spülen Sie den Rost noch mit Wasser ab. Positiver Nebeneffekt: Das abgespülte Aschegemisch wirkt im Garten sogar als Dünger.

Mit Backofenreiniger gegen hartnäckige Rückstände

Wenn bei alter und sehr hartnäckiger Verschmutzung auch Einweichen keinen Erfolg bringt, hilft Backofenreiniger. Sie sprühen den Rost mit Ofenreiniger ein und packen ihn zum Einwirken für einige Stunden in einen großen Plastikbeutel. Danach lassen sich selbst hartnäckige Rückstände mit Spülmittel und einem Schwamm abwaschen.

Vorsorgen mit Öl und Alufolie

Damit sich möglichst wenig Rückstände am Grillrost festsetzen, sollten Sie den Rost vor dem Grillen mit Öl oder Fett einreiben. Damit sich auch der Kohlebehälter besser reinigen lässt, können Sie den Boden mit Alufolie auslegen. Damit sorgen Sie zusätzlich für eine bessere Wärementwicklung, da die Folie die Hitze reflektiert. Für die notwendige Luftzirkulation müssen allerdings ein paar Löcher in die Folie eingearbeitet werden.

Räuchern

Räuchern mit einem Smoker

Geräuchert wird, indem in der kleinen Brennkammer Baumholz oder Holzkohle verbrannt und in der großen Brennkammer die Räucherware aufgelegt wird. Der Rauch, der in der kleinen Brennkammer erzeugt wird, zieht durch die große Brennkammer und entweicht durch das Rauchrohr. Verwenden Sie in der kleinen Brennkammer nicht mehr als 2 kg Brennholz. Durch das indirekte Garen wird vermieden, dass Fett auf die Glut tropft und somit Flammen entstehen, die die Lebensmittel verbrennen. Zum Räuchern eignen sich insbesondere Buchenholz und Obstbaumholz. Achten Sie darauf, dass das Holz trocken und gut abgelagert ist (mindestens 2-3 Jahre). Verwenden Sie kein Eichenholz, da dies gesundheitsschädlich ist. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Holzlieferanten nach geeigneten Holzarten. Holzstücke mit eine Länge von ca. 7 – 10 cm und einer Dicke von 2,5 – 5 cm eignen sich zum Räuchern am besten.

  • Beim Räuchern müssen die Deckel geschlossen bleiben, da sonst der Rauch schneller entweicht und somit die Garzeit verlängert werden muss.
  • Öffnen Sie vor dem Anzünden die Luftklappe an der kleinen Brennkammer ca. 1,5 – 2,5 cm und die Abluftklappe des Rauchrohres bis zur Hälfte. Sie können zum Aufheizen des Grills mit Holzkohle starten und später Holzstücke auflegen.
  • Lesen Sie die Temperatur am Thermometer im Deckel der großen Brennkammer ab. Sie können die Temperatur mit der Luftklappe an der kleinen Brennkammer regeln.
  • Die ideale Räuchertemperatur liegt im Bereich von 60º C und 90º C.
  • Als Räucherware eignen sich z. B. Fisch oder Geflügelfleisch. Andere Fleischarten und auch bestimmte Gemüsearten eignen sich ebenfalls zum Räuchern.
  • Verwenden Sie Fleisch oder Fisch, legen Sie die Räucherware vor dem Räuchern für mehrere Stunden in eine Mischung aus Salz, Wasser und Gewürze. Vor dem Räuchern gut abtrocknen.
  • Für große Fleischstücke sollte eine Garzeit von ca. 1 Stunde je 500g angesetzt werden. Prüfen Sie in jedem Fall, ob das Räuchergut gegart ist, bevor dieses entnommen wird. Verwenden Sie hierzu ein Lebensmittelthermometer.
  • Räucherrezepte können Sie entsprechenden Rezeptbüchern entnehmen oder diese im Internet suchen.

Fire+Food

Mit freundlicher Genehmigung der Zeitschrift FIRE & FOOD, Ausgabe 3/13

 

Fragen zum Vertrieb der Produkte:

Kann man über Sie direkt kaufen?

Nein, wir beliefern nur den Handel

Was kostet Artikel.....?

Keine Angaben möglich, bitte im Handel nachfragen

Wie lang sind Ihre Lieferzeiten?

Da wir nur den Handel beliefern, müssen Sie sich an den Handel wenden

Wer sind Ihre Vertriebspartner?

Baumärkte, autorisierter Fachhandel und ausgewählte Online Shops

Liefern Sie auch ins Ausland?

Nicht an Endkunden/Privatkunden.

Haben Sie einen Lagerverkauf/Werksverkauf und wie sind die Öffnungszeiten?

Nein, kein Lagerverkauf

Kann man sich die Artikel bei Ihnen vor Ort anschauen (Musterlager)?

Nein, keine Ausstellung vorhanden

Fragen zur Handhabung der Produkte:

Mein Gasgrill funktioniert nicht.
Was kann ich als Laie tun, um zu prüfen, woran es liegt.

Gasflasche leer?
Gas strömt, aber zündet nicht? Piezozünder defekt – manuell mit Streichholz zünden
Piezozünder: Funke springt, aber keine Zündung? Auf kleiner Flamme zünden und/oder Zündspitze etwas verbiegen
Piezozünder: Keine Funken – austauschen.
Gas entzündet sich im Venturirohr (fauchendes Geräusch): Armaturendüse und Brenner reinigen
Große gelbe Flammen: Brenner prüfen und eventuell austauschen/ Luftzufuhr am Venturirohr prüfen und anders einstellen

Informationen zum Druckregler:

In Deutschland / Österreich und der Schweiz wird 50 mbar Druck bei den Gasgrills verwendet. In anderen Ländern werden Drücke zwischen 28 mbar und 37 mbar verwendet.
Als einzige Ausnahme in Deutschland gelten die festen Gas-Anschlüsse an Caravans/Wohnmobilen. Dort wird ebenfalls 30 mbar verwendet. Aus diesem Bereich kommen bei uns die Anfragen nach 30 mbar Armaturen für die Camping Tischgrills P 180 – diese werden dann ohne Druckregler direkt über eine Gassteckdose am Wohnmobil angeschlossen.
WICHTIG: 50 mbar = mehr Druck – kleinere Düse / 30 mbar weniger Druck – größere Düse, immer in Abhängigkeit von der Leistung des Gerätes.

Informationen zu Gasflaschen:

Alle Gasflaschen (handelsüblich in BRD 5 kg und 11 kg, aber auch 3 kg) haben ihr Eigengewicht (Tara) auf einem Griff eingestanzt.
Man kann die Flaschen auf einer Personenwaage oder mit einer Kofferwaage wiegen und aus dem Gesamtgewicht abzgl. Tara das Gewicht des Gases in der Flasche errechnen. Dies ist dann ein circa Wert. Es gibt im Gaszubehör-Handel diverse Gasmengen Messgeräte, die jedoch nicht notwendig sind, wenn man nach dem 2-Flaschenprinzip (immer eine „Volle” in Reserve) verfährt.

Was bewirken Lavasteine?

Lava – Steine werden im Grill durch die Flammen erhitzt und strahlen die Wärme gleichmäßig über den ganzen Grill aus. Ein Umlufterhitzen und -grillen ist der Erfolg! Alles bleibt saftig und erhält den typischen herzhaften Grillgeschmack. Wenn die Lava – Steine nach oftmaligem Grillen Fett- und Fleischsaftbelag haben, sollten sie umgedreht werden – sie reinigen sich beim Aufheizen von selbst! Der Steinrost sollte komplett einlagig mit Steinen bedeckt sein und es sollte ein geringer Abstand zwischen den Steinen vorhandensein, damit die Hitze sich nicht unter den Steinen staut und der Grill sofort einsatzbereit ist.

Wann muss die Armatur ausgetauscht werden?

Eigentlich nur bei Undichtigkeit und Beschädigung (z.B. Bruch Gewinde)

Wann muss der Brenner ausgetauscht werden?

Wenn er durchgerostet ist

Wann muss der Druckregler ausgetauscht werden ?

Turnusmäßig nach 10 Jahren oder bei Beschädigung (Beulen / Leistungsverlust)

Wann muss das Zündkästchen / der Piezozünder ausgetauscht werden?

Wenn er nicht mehr funktioniert – keine Funken oder beschädigtes Kabel

Auf welche Gasgrills passt unser Universalbrenner und -Zünder?

Der Brenner 563 passt in unsere Grills: 524 / 526 / 521 / 523 / 525 / 482 / 4820 / 520 / 527 / 515 und in ähnlich große Wettbewerbsgeräte mit einem mittigen Doppelabgang der Venturirohre (365 mm x 90 mm Maße der Brennerplatte)
Der Brenner 556 passt in unsere Grills: 528 / 529 / 530 und in ähnlich große Wettbewerbsgeräte mit einer H-förmigen Brennerplatte und mittigen Doppelabgang der Venturirohre (400 mm x 190 mm mm Maße der Brennerplatte)
DerUniversalzünder 568 – lässt sich eigentlich an fast alle Brenner mit einer Brennerplatte (nicht Stab- Röhrenbrenner) schrauben

Über wen können Sie noch Ersatzteile zu Ihrem FIESTA oder SUNBEAM - Grill erwerben?

Sunbeam: Bitte wenden Sie sich an Camping Gaz Deutschland. Für Brennerbestellungen halten Sie bitte die Abmessungen Ihres Brenners bereit. Es gibt 3 unterschiedliche Brennergrößen als Ersatz:Ovalbrenner 37 x 10 cm
Ovalbrenner 45 x 10 cm
H-Brenner

Camping Gaz (Deutschland) GmbH
Inheiden
Ezetilstr. 1
35410 Hungen
Tel.: (0 64 02) 89-0
Fax: (0 64 02) 89-2 46

Fiesta: Bitte wenden Sie sich an:
Fiesta International Service/Comintes
10 Rue Ampère, F-95500 Gonesse/Frankreich
email: fiesta@comintes.com

Warum gibt es keine Garantie auf Brenner?

Weil dies ein Verschleißteil ähnlich einem Autoreifen ist, es kommt auf die Einsatzdauer an

Warum sitzen die Brennerrohre ohne Dichtung locker auf der Armatur?

Wenn die Düsenstöcke, korrekt in den Venturi (Brenner)-rohren sitzen, kann an den Öffnungen kein Gas austreten, da dieses mit 50 mBar Druck in die Rohre schießt und – für die Verbrennung unerlässlich – Sauerstoff durch die Primärluftschlitze (besagte Öffnungen) mitreißt. Ohne diesen Sauerstoff würde kein zündfähiges Gemisch entstehen, da Flüssiggas nur in Verbindung mit Sauerstoff brennt. Diese Bauart ist Standard und vom DVGW geprüft. Unsere Geräte tragen das gesetzlich vorgeschriebene CE – Zeichen.

Haben Sie Gasaustritt an der von Ihnen beschriebenen Stelle tatsächlich festgestellt, oder vermuten Sie dies nur auf Grund der Öffnung?

Wenn an dieser Stelle wirklich Gas austreten sollte, muss die Armatur beschädigt sein. Fragen Sie Ihren Fachhändler nach einer Ersatzarmatur.

Was muss bei einem Gasaustritt geprüft werden?

Dichtigkeitsprüfung laut Anleitung an Verbindungen (Schlauch zu Regler / Schlauch zu Geräteanschluss) und auch der Schlauch selbst kann brüchig und undicht werden.

Was ist ferritischer Edelstahl?

Bei der Produktion von Edelstahl-Grills benutzt man ferritischen Edelstahl (Eisenzusätze), da dieser besser verformt werden kann.
Ferritscher Edelstahl hat eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit. Flugrost kann sich jedoch ansetzen, was sich aber durch regelmäßige Reinigung und Einölen vermeiden lässt.

Warum sind unsere Artikel magnetisch?

Ob ein Edelstahl magnetisch oder nicht magnetisch ist, hängt von seiner Zusammensetzung ab. Ferritischer Edelstahl ist wegen des Eisenanteils magnetisch.

Wie entfernt man Flugrost an den Edelstahlgrills?

Meist sind die Grills Wind und Wetter ausgesetzt, so dass sich auch auf Edelstahlgrills Rost bzw. Flugrost bilden kann. Diesen können Sie mit handelsüblicher Scheuermilch und einem Schwamm entfernen. Wichtig ist, nicht in kreisenden Bewegungen zu arbeiten sondern immer in Richtung der Bürstung. Danach gründlich abspülen und trocknen.

Fragen zur Handhabung der Produkte METALLHÄUSER

Ist bei dem Metallgerätehaus auch ein Boden dabei?

Nein, nur der Bodenrahmen, den Sie am Untergrund mit Dübeln und Schrauben befestigen können

Wie befestigt man das Metallgerätehaus am Fundament?

Mit Schrauben und Dübeln

Sind die Befestigungen für den Bodenrahmen im Lieferumfang enthalten?

Nein.

Welche Schneelast können Metallhäuser tragen?

Das Haus sollte nach Möglichkeit immer schneefrei gemacht werden. Eine Schneehöhe in cm wird in der Anleitung aus verständlichen Gründen nicht angegeben, da z.B. Schneematsch schwerer als Pulverschnee ist. Es empfiehlt sich, bei zu erwartenden starken Schneefällen den Firstbalken mit einem geeigneten Stützbalken abzustützen und das Dach regelmäßig abzukehren.

Abmessungen MetallgerätehausFolgendes ist hier zu beachten:

a.) Das Außenmaß

Das Außenmaß wird immer inklusive Dachüberstand angegeben. Diese Vorgehensweise ist handelsüblich und macht Sinn, wenn ein Kunde das Metallhaus zwischen Garagenwand und Hauswand einbauen möchte, bzw. wird dieses Maß benötigt, wenn der Kunde das Metallhaus in seinem Schrebergarten aufstellen möchte, denn hier gibt es je nach Bundesland gewisse Vorgaben für die überdachte verbaute Fläche (darf oftmals nicht mehr als 24 m² gesamt überdachte Fläche sein ). Somit muss die Machbarkeit vor dem Kauf kundenseitig geklärt werden.

b.) Das Fundamentmaß

Beim Fundamentmaß wird seitens Tepro das gleiche Maß wie Aussenmaß inkl. Dachüberstand angegeben.
- Ein Fundament, das mit der Hauswand aussen abschliessen würde hätte nicht aureichend Stabilität und könnte durch die Verschaubung Risse bekommen.
- Wenn das Fundament die Maße inkl. Dachüberstand hat ist dieser Fall ausgeschlossen.
- Wenn das Fundament auf einer Rasenfläche steht kann man einfach mit dem Rasenmäher über die Platten / Konstruktion fahren und hat somit kein
großes Arbeitsaufkommen.
- Wenn der Rasen bis an die Hauswand geht müsste man mit einer Rasenschere oder einem Trimmer arbeiten.
- Sollte das Haus auf Sand aufgestellt sein, so würde ein größeres Fundament teilweise das Spritzwasser abhalten welches sonst gegen die Hauswand
spritzen könnte.
- Alle vorgebohrten Löcher im Bodenrahmen müssen mit dem Fundament verschraubt werden damit Halt und Stabilität gewährleistet sind.

Fragen zur Handhabung der Produkte KUNSTSTOFFHÄUSER

Haben die Kunststoffhäuser Bodenplatten?

Bei unseren Kunststoffhäusern ist die Bodenplatte inklusive.

Sind bei den Kunststoffhäusern die Regale im Lieferumfang enthalten?

Die optional erhältlichen Regale finden Sie in unserem Katalog